Sportverletzungen

Häufige Sportverletzungen in der sportmedizinischen Praxis sind solche, die nicht sofort vom Chirurg versorgt werden müssen.

 

Dies sind Zerrungen, Stauchungen, Überdehnungen, aber auch bestimmte Formen von Bänderrissen. So werden Bänderrisse am Sprunggelenk (Knöchel) heute in der Regel nicht mehr operativ versorgt. Auch muss ein nicht geringer Teil von Bandverletzungen im Kniegelenk nicht operativ angegangen werden.

Natürlich müssen von uns dabei, je nach Verletzung, Röntgenaufnahmen oder auch Kernspinntomographien veranlasst werden.

Therapeutisch kommen neben den gängigen Methoden wie Ruhigstellung, Schienung, Entzündungshemmung, Eistherapie oder Physiotherapie auch die Akupunktur, Homöopathie oder die Chirotherapie differenziert nach Art der Verletzung zum Einsatz.